USB-Stick ohne Windows formatieren

Einer meiner USB-Sticks sollte neu formatiert werden, da er einen Fehler aufzeigte und nicht mehr richtig funktionierte. Nachdem ich den USB-Stick mit Windows formatiert hatte stand aber nur noch Hälfte vom Speicherplatz zur Verfügung. Nochmal neu formatieren brachte nichts. Auch andere Tools waren nicht erfolgreich.

USB-Stick formatieren

Dann kam jedoch das HP USB Disk Storage Format Tool zum Einsatz und damit funkionierte es ohne Probleme. Allerdings sind für das Programm Adminstrator-Rechte erforderlich. Lässt sich ja einfach per Klick auf die Rechte Maustaste beim starten auswählen.

In Zukunft werden bei mir alle USB-Sticks vorzugsweise mit diesem Tool formatiert. Alle gängigen File-System-Typen wie NTFS, FAT und Ex-FAT können damit eingerichtet werden. Windows ist mir einfach zu fehleranfällig bei den USB-Sticks.

Alternative Investments in 2P2-Kredite via Estateguru

In Zeiten von Minuszinsen und steigender Geldentwertung durch Inflation werden lukrative Investments rar. Aktien sind zwar weiterhin eine interessante Anlageform, dürfte wegen der täglichen Wertschwankungen aber nicht für jeden von Interesse sein. Edelmetalle sind zwar eine interessante Anlageklasse, werfen jedoch für den privaten Anleger keine Rendite in Form von Dividenden oder Zinsen ab. Auch der Kauf und die Vermietung von Immoblien als Kapitalanlage gefällt nicht jedem unbedingt. Zudem sind die Immobilien derzeit relativ hoch in Deutschland bewertet. Auch ist der Zeitaufwand für die Bewirtschaftung einer Immobilie nicht zu unterschätzen. Von dem ganzen Ärger mit eventuell renitenten Mietern und säumigen Mieten mal ganz abgesehen.

Es gibt aber eine Variante der Immobilienfinanzierung, in der man selber als Investor auftreten kann und somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: Man kann eine hohe Rendite erzielen und gleichzeitig ein durch Hypothek abgesichertes Investment tätigen. Und zwar derzeit europaweit mit nur 50€ Einsatz! Dabei handelt es sich um P2P-Kredite via der Immobilienplattform Estateguru. Grundsätzlich sind P2P-Kredite mit höheren Risiken behaftet, bieten jedoch auch deutlich höhere Renditen als man es von Sparbüchern, Tagesgeldkonten und Festgeldkonten kennt. Es liegt meine Ansicht nach an zwei Punkten, die ein P2P-Investment haben sollte, wenn ich beabsichtige darin ein Investment zu tätigen:
Sicherheit der Anlage sowie kleine Investitionseinheiten zur bestmöglichen Diversifizierung.
Beide Punkte erfüllt Estateguru meiner Ansicht nach ziemlich gut. Man kann nämlich mit kleinem Einsatz (ab 50€ pro vergebenen Kredit) und hoher Diversifikation (entsprechendes Investitionsvolumen vorausgesetzt) in ein breit gestreutes Immobilienportfolio investieren, das durch Hypotheken abgesichert ist. Wenn also ein Kredit nicht mehr bedient werden kann, kann die Hypothek zum Ausgleich des vergebenen Kredits als Sicherheit für den Investor verwertet werden.


Ich habe selber via Estateguru investiert. Bisher lief alles zu meiner Zufriedenheit. Was aber nicht heissen muss, dass sich das nicht auch mal ändern kann. Es handelt sich hierbei um Risikokapital. Konkret: Ich habe hier nur soviel investiert, wie ich ohne weiteres bei einem 100%igen Ausfall der Investition verkaften kann. Das stellt keine Anlageberatung dar. Jeder muss für sich selbst entscheiden ob er solch ein Investment tätigt und wie viel er bereit ist zu investieren. Ein 100%iger Verlust des eingesetzten Geldes kann dabei keiner ausschliessen.
Wer sich über die Links bei Estateguru anmeldet bekommt einen 0,5% Bonus auf seine getätigten Investitionen innerhalb drei Monate nach Anmeldung. Für deutsche Interessenten gibt es bis zum 31.12.20 übrigens sogar 1% Bonus!

Immer automatisch zum günstigeren Stromanbieter wechseln

Deutschland halt weltweit die höchsten Stromkosten. Somit stellen die Ausgaben für den Strom eine nicht kleine Position im privaten Haushalt dar. Eine probate Lösung um die Stromkosten zu senken stellt ein Anbieterwechsel dar. Das kann man ohne weiteres über die vorhandenen Wechselportale machen. Allerdings stellt sich dabei ein Problem: Wer hat die Zeit, jeweils zum richtigen Vertragswechselzeitpunkt den günstigsten Stromtarif rauszusuchen? In der Theorie ist das zwar einfach, in der Realität zeigt sich dann (zumindest bei mir) dass dem oft nicht so ist.
Ich habe mich deswegen für eine einfache wie effektive Lösung entschieden: Die Beauftragung eines Wechselagenten. Es gibt seriöse Anbieter, die mit unterschiedlichen Geschäftskonzepten am Markt sind. Manche bieten ihre Dienste sogar kostenfrei für den Kunden an. Sprich: Der Anbieter sucht kostenfrei den günstigsten Strom- oder Gaslieferanten für den Kunden heraus. Wobei ich hier jedoch Bedenken habe, ob hier der Endkunde wirklich immer den für ihn günstigsten Stromtarif erhält. Irgendwie muss selbst ein solch kostenfreier Wechselagent ja seine Einnahmen erzielen. Und die könnten durch Provisionen der Stromanbieter reinkommen. Ob dann daraus wirklich eine “unabhängige” Empfehlung von diesem Wechselanbieter mit dem wirklich günstigsten am Markt erhältlichen Tarif entsteht? Ich habe so meine Zweifel. Ich bezahle lieber selber etwas Provision an den Wechselagenten für seine Dienste. Dann ist aus meiner Sicht kein Interessenkonflikt erkennbar. Was nicht heissen muss, dass es diesen nicht doch irgendwo gibt. Nachdem ich mir einige Dienste angesehen und verglichen habe, bin ich seit einiger Zeit Kunde beim Wechselpilot. Nebenbei bemerkt sind diese auch von der Stiftung Warentest als “sehr empfehlenswert” eingestuft worden. Für mich hat sich der bisherige Wechsel als sehr vorteilhaft erwiesen. Selbst unter Berücksichtigung der 15% Provision von den eingesparten Energiekosten habe ich unter dem Strich deutliche Einsparungen bei Strom- und Gaskosten verzeichnen können. Das interessante ist dabei, dass man immer rechtzeitig vor Ablauf seines Gas- oder Stromvertrages einen neuen Vorschlag für einen neuen Anbieter erhält. Dieses Angebot kann man annehmen oder man sucht sich selbst einen neuen Eneergielieferanten. Aber Achtung: Wenn man dem vorgeschlagenen Wechsel zum neuen Strom- oder Gas-Anbieter nicht innerhalb von 14 Tagen widerspricht wird dieser von den Wechselpiloten automatisch als neuer Vertragspartner eingesetzt! Hier sollte man also drauf achten. Aber ansonsten ist es bisher für mich wirklich ohne Haken und Ösen gewesen, weswegen ich diesen Dienst auch empfehlen kann.

Übersicht von RDA-Werten der Zahnpasta-Marken

Nachfolgend eine Auflistung der RDA-Werte von Zahnpasta-Marken. Hierbei wurde immer der höchste RDA-Wert einer Zahnpasta vermerkt. Da es teilweise unterschiedliche Angaben im Internet gibt, wie hoch der RDA-Wert einer Zahnpasta ist wurde hier immer der Höchstwert angegeben, falls unterschiedliche Angaben dazu vorlagen. Je niedriger der RDA-Wert, desto zahnschonender ist die Zahnpasta. Mit höheren RDA-Werte erzielt man jedoch in der Regel bessere Putzergebnisse am Zahn, was jedoch auch mit erhöhtem Abrieb der Zähne einhergeht. Alles ohne Gewähr!

Zahnpasta-Marke RDA-Wert Fluorid-Gehalt (ppm) Stand
Ajona rot 30   10.06.20
AJONA Stomaticum 30   10.06.20
Alldent sanft weiß 100   10.06.20
Alterra Zahncreme Bio-Minze 50 1400 10.06.20
Alverde 5 in 1 Zahncreme Nanaminze 70 1450 10.06.20
Aminomed 50 800 AmF + 400 NaF 10.06.20
Arona 60 1000 10.06.20
Aronal forte Zahnpasta 60   10.06.20
AS dent Zahnweiß 80   10.06.20
Beverly Hills Formula 68   10.06.20
Bio Repair 69   10.06.20
bioXtra Zahnpasta / Mundtrockenheit 37   10.06.20
Blend A Med Citrus Breeze 100 1450 NaF 10.06.20
Blend A Med Complete 100 1450 NaF 10.06.20
blend-a-med Complete Protect 190   21.02.19
Blend A Med Extreme Green 100 1450 NaF 10.06.20
Butler GUM Sensitiv Zahngel 73   10.06.20
Candida Parodin 30   10.06.20
Candida vitamine 20   10.06.20
Candida white 75 1300 SoF 10.06.20
Caries protect Butler 64   10.06.20
Colgate 110 1100 NaF 10.06.20
Colgate Fresh Confidence 62   10.06.20
Colgate herbal white 120 1400 NaF 10.06.20
Colgate Periogard 60 1000 NaF 10.06.20
Colgate Sensation White 114   10.06.20
Colgate Sensation White 120 1450 NaF 10.06.20
Colgate sensitive 80 1500 NaF 10.06.20
Colgate Sensitive Care 101   10.06.20
Colgate Total 78 1450 NaF 10.06.20
Colgate Total 80   10.06.20
CORSODYL Dental-Aktiv Zahnpasta 70   10.06.20
Denta-Clin Raucher-Zahncreme 60   10.06.20
Dentagard 65 1450 NaF 10.06.20
Dentagard 95   10.06.20
Dentallux Mint Fresh 120   10.06.20
Dentalux Complex 3 Kräuter Fresh 120 1450 NaF 10.06.20
Dentalux Seidenweiss Plus 150   10.06.20
Dentalux Sensitive Plus 80   10.06.20
Dentalux TotalCare 130   10.06.20
Dontodent Black Shine Zahncreme 110   21.02.19
Dontodent Clear Fresh   1450 NaF 18.10.20
Dontodent Kräuter Zahncreme 60 1450 NaF 10.06.20
Dontodent Sensitive 20   01.10.21
Dr. Best Multi-Aktiv 60   10.06.20
Dr. Best Multi-Aktiv Brillantweiß 100   10.06.20
Dr. Best Vital-komplex 80   10.06.20
Dr. Best Zahnweiß 200   10.06.20
Duraphat Zahnpaste /Colgate 50   10.06.20
El-ce med Brillant weiß 97   10.06.20
Elgydium 54   10.06.20
Elmex 77 1250 AmF 10.06.20
Elmex Junior 60 1400 AmF 10.06.20
elmex Kinder-Zahnpasta 60   10.06.20
Elmex mentholfrei 77 1250 AmF 10.06.20
Elmex Milchzahn 60 500 AmF 10.06.20
Elmex sensitive 30 1400 AmF 10.06.20
Eurodont Aktive Fresh 3-Fach Vorsorge 149 1450 NaF 21.02.19
Eurodont Aktive Fresh 3-Fach Vorsorge Sensitiv 69 1450 NaF 10.06.20
Eurodont Fresh & White 149   21.02.19
Eurodont Fresh and Clean 149   21.02.19
Eurodont Mint Fresh 149   21.02.19
First Lady Brillant-weiß 69   10.06.20
Frisco dent Zahnweiß 80   10.06.20
Gum Paroex ZP 15 0 10.06.20
Gum Sensitive 73 950 NaF 10.06.20
Mentadent C Active 60   10.06.20
Mentadent C Bi-Active 40   10.06.20
Meridol 75 1400 AmF+ZinnF 10.06.20
Müller Sensident Zahncreme Complete 100   21.02.19
Müller Sensident Zahncreme White 100   21.02.19
Natural White Bicarbonat Zahnweiß 65   10.06.20
Natural White Sensitive Zahnweiß 99   10.06.20
Natural White Zahnweiß gegen Zst. 88   10.06.20
Nur 1 Tropfen Zahnpasta 30   10.06.20
Odol med 3 100   10.06.20
Odol med 3 Micro-Aktiv 80   10.06.20
Odol med 3 Milchzahn 50   10.06.20
Odol med 3 Polarfrisch 100   10.06.20
Odol med 3 samtweiß 120   10.06.20
Odol med 3 standard/mint 60   10.06.20
Odol-med 3 40plus 60 1350 NaF 10.06.20
Odol-med 3 Extreme 80 1350 NaF 10.06.20
Oral B Sensitive 30   10.06.20
Oral B Stages 80 500 NaF 10.06.20
Oral B Zendium 80 1100 NaF 10.06.20
Oral-B Advantage Zahncreme 98   10.06.20
Oral-B Stages Zahncreme Mickey 80   10.06.20
Oral-B Zendium classic Zahncreme 70   10.06.20
Parodontax Classic 65   10.06.20
Parodontax Extra Frisch   1400 NaF 09.10.20
Parodontax F 40 1400 NaF 10.06.20
Paroex Zahnpasta 15   10.06.20
Pearls & Dents 45 800 AmF+400 NaF 10.06.20
PEARLS & DENTS Multiplex Zahncreme 45   10.06.20
Perdent 97   10.06.20
Perl weiß extra – Das Raucher Zahnweiß, Gel 70   10.06.20
Perl weiß Family Fresh-Mint-Gel 91   10.06.20
Perl weiß Family Zahncreme fur weißere Zahne 91   10.06.20
Perl weiß med – Das sensitiv Zahnweiß 70   10.06.20
Perl weiß Mineral 102   10.06.20
Perl weiß Raucher 106   10.06.20
Perl weiß Schönheitszahnpflege 98   10.06.20
Prokudent Brilliantweiss 160   10.06.20
Prokudent Frische Gel 100   10.06.20
Prokudent Kräuter 128   10.06.20
Prokudent Med 117   10.06.20
Rapid White Direct White 168   21.02.19
Rembrandt Spezialkosmetikum fur weißere Zahne 64   10.06.20
Rossmann Perlodent Med Kräuter 130   21.02.19
Rossmann Prokudent Brillantweiss 138   21.02.19
Salva Med Seidenweiß 80   10.06.20
Salviagalen F 31 1000 NamF 10.06.20
Sensodyne Classic 60   10.06.20
Sensodyne Dentalweiß 60 1400 NaF 10.06.20
Sensodyne F 60   10.06.20
Sensodyne Gel 66   10.06.20
Sensodyne Multicare 37 1400 NaF 01.10.21
Sensodyne Pro Schmelz 40 1450 NaF 10.06.20
Sensodyne Pro Schmelz sanftes Zahnweiss 103   21.02.19
Sensodyne Repair & Protect 120   01.10.21
Sensodyne Z complex 40   10.06.20
Settima Spezialzahncreme 200   10.06.20
Signal 60 1450 NamF 10.06.20
Signal Integral 60   10.06.20
Signal Krauter 140 1450 NaF + NamF 10.06.20
Signal Naturlich-weiß 70   10.06.20
Signal Sport Gel 90 1450 NaF 10.06.20
Signal Ultra Frisch 64   10.06.20
Signal Ultraschutz 66   10.06.20
Signal white system 180 1450 NamF 10.06.20
Smile LRC Smokers Zahnpulver 221   10.06.20
SuperBlack Zahnpasta 100   21.02.19
Theramed 2 in 1 50   10.06.20
Theramed 2 in 1 Naturweiß 48   10.06.20
Theramed Junior Paste und 2 in 1 40   10.06.20
Theramed Naturweiß im Spender 43   10.06.20
Theramed Pasten im Spender 50   10.06.20
Theramed Perfect Varianten 80   10.06.20
Today Dent soft white 100   10.06.20
Weleda Pflanzen Zahncreme 60   10.06.20
Weleda Sole-Zahncreme 60   10.06.20

Wertebestimmung:
RDA Wert von bis zu 30: geringe Abrasivität, aber auch geringere Reinigungswirkung
RDA Wert von 35 – 50: guter Kompromiss zwischen geringer Abrasivität und Reinigungswirkung
RDA Wert von 50 – 70: etwas höhere Abrasivität bei stärkerer Reinigung
RDA Wert von 70 – 80: mittlere Abrasivität, keinesfalls für den Dauergebrauch
RDA Wert von über 95 – 100: hohe Abrasivität, keinesfalls für den Dauergebrauch
RDA Wert über 250: Gesetzlicher Grenzwert, überaus hohe Abrasivität
Wer neuere Werte oder zusätzliche RDA-Werte kennt kann diese mir schreiben. Ich nehme diese dann in die Liste auf.
RDA bedeutet übrigens übersetzt “Relative Dentin Abrasion“ (verhältnismäßiger Abrieb an den Zähnen) und besagt unter anderem, wie groß die Putzkörper in der Creme sind und wie gut die Creme den Schmutz abreibt.
Doch: Je höher der RDA-Wert ist, desto stärker ist der Abrieb. In Deutschland ist ein maximaler Wert von 250 RDA zugelassen.

Im Rahmen einer Dissertation wurde ich auf einen interessanten Aspekt bei der Zahnpflege aufmerksam: Zahnpasten mit Natriumfluorid scheinen besser zu wirken im Hinblick auf die Entfernung von Bakterien und Pilzen (ja auch die gibt´s im Mund) als Zahnpasta mit Aminflourid (Olaflur). Da Bakterien ein Hauptgrund für Zahnfleischbluten und Parodontose sind sollte man somit auf diesen Sachverhalt besonders achten. Ich hatte fälschlicherweise immer angenommen, dass aminfluoridhaltige Zahnpasten generell besser für die Zähne sind. Wobei ich hier bei “besser” den Remineralisierungspunkt im Auge hatte und weniger die Eleminierung von Bakterien. Wobei diese aber das Hauptproblem für Zahnfleischbluten und Parodontose zu sein scheinen. Untenstehend mal ein Vergleich von natriumfluoridhaltigen Zahnpasten (erste Grafik) und aminfluoridhaltigen Zahnpasten (zweite Grafik) im Bezug auf eine bakterienhaltige Umgebung. Vereinfacht gesagt aus meiner Laien-Sicht: Je größer die Zahl (in Millimeter im Rahmen eines Hemmhoftests), desto stärker ist die Hemmwirkung auf Bakterien- und Pilzstämme.
Je besser man die Bakterien in Schach hält, desto weniger Probleme dürfte es mit Zahnfleischbluten und Co. geben. Bei mir zeigten sich deutlich sichtbare Verbesserungen des Zahnfleisches, nachdem ich eine Zahnpasta mit Natriumfluorid sowie eine Mundspülung zur Bekämpfung der Bakterien einsetzte. Für unter 1,50€ beides zusammen!

Anis-Ysop – Die ideale Bienenweide

Wenige kennen ihn, aber wer ihn kennt möchte auf ihn nicht verzichten wenn es um eine sinnvolle Futterquelle für die Bienen im Sommer oder Spätsommer geht: Der Anis-Ysop.
Unter seinem anderen Namen Duftnessel kommt man der Sache schon näher, warum die Bienen und Hummeln diese Staude so gern mögen: Erstens duftet sie sehr angenehm nach Anis und Lakritz und zweitens ist sie eine sehr ergiebige und lang blühende Futterpflanze für die Bienen und Hummeln. Von Ende Juni bis in den September hinein dient sie den Bienen und Hummeln als reichhaltige Nahrungsquelle. Gerade in dieser Zeit ist eine Nahrungsangebot für die Bienen sehr wichtig, da meist alles verblüht ist und somit weniger Nahrungsangebot vorhanden ist als im Frühling. Im Vergleich zu allen anderen Blumen auf meinem Balkon hat die Duftnessen die mit weitem Abstand meisten Bienen und Hummeln als Besucher. Eigentlich fliegen sie im wahrsten Sinne des Wortes nur auf den Anis-Ysop und lassen alle anderen Blumen mehr oder weniger links liegen.

Dabei ist die Duftnessel sehr einfach zu vermehren: Wenn die Blüten verblüht sind, ist in den Staudenköpfen reichlich kleiner Samen vorhanden. Man braucht nur die Staudenköpfe umzudrehen und etwas zwischen den Händen hin-und herreiben: Es fallen dann jede Menge Duftnesselsamen heraus. Praktischerweise ist der Anis-Ysop sehr fruchtbar und wächst nach Aussaat im nächsten Jahr auch ohne große Bodenbedeckung schnell heran.
Zudem kann man die Blätter und Blüten für einen sehr aromatischen Tee verwenden. Ideal für im Winter, wenn es kalt und nass ist. Dann kann man sich schon wieder auf den Frühling und Sommer freuen. Da die Duftnessel realtiv unempfindlich ist kann man eigentlich nichts falsch machen, wenn man sie bei sich anpflanzt. Die Bienen und Hummeln werden es einem danken!