Neue Version von Parodontax Fluorid – Verschlimmbesserung!

Es ist echt ein Kreuz: Da sucht man lange nach einer effektiven und nicht mit Schadstoffen belasteten Zahnpasta, wird auch mit Parodontax Fluorid fündig und dann wird die Zahnpasta “mit verbessertem Geschmack” neu angeboten. Der Haken an der Sache: Dieser “verbesserte Geschmack” geht massiv zu Lasten der bisherigen Inhaltsstoffe! Wo bisher viele Kräuterextrakte drin waren findet man nun “Aroma”. Wo bisher kein kritischer Inhaltsstoff drin war ist nun ein möglicherweise Krebserregender Inhaltsstoff drin: Titan-Dioxid (CI 77891)! Für mich ein klares K.O.-Kriterium! Titan-Dioxid ist ein weisser Stoff und soll die Zähne weißer machen.
Rechts mit Kräutern, links mit fraglichem Titan-Dioxid
Vom Bundesinstitut für Risikobewertung wird in Bezug auf Titan-Dioxid wie folgt Stellung genommen:
“Nach Auswertung der verfügbaren Daten konnte der Verdacht bezüglich einer erbgutschädigenden Wirkung von Titandioxid-Partikeln nicht entkräftet werden. Daher und aufgrund zahlreicher wissenschaftlicher Unsicherheiten kamen die Expertinnen und Experten der EFSA zu dem Schluss, dass die Verwendung von Titandioxid als Lebensmittelzusatzstoff nicht mehr als sicher angesehen werden kann.” Dazu der Link.
Auch optisch ist ein klarer Unterschied zwischen der originalen Version und der neuen, “verbesserten” Variante zu sehen: Die neue Version ist schweinchenrose, die alte Version hingegen eher rost-braun. Im Foto: Links die neue Version mit angeblich “verbessertem Geschmack” und rechts die Original-Version von Parodontax Fluorid.
Rechts Original, links "verbesserte" Variante...
Ich wollte selber den “verbesserten Geschmack” mal testen und habe mir deswegen mal die Zähne mit der neuen Rezeptur von Parodontax Fluorid geputzt. Puh… Der typisch salzig-frische Geschmack ist nun flöten gegangen und statt dessen hat man einen Geschmack im Mund der eingeschlafenen Füßen nahe kommen sollte…
Es ist echt schade, dass die Zusammensetzung von Parodontax Fluorid (und deren anderen Varianten) nun deutlich geändert wurde. Aus meiner Sicht nicht zum Vorteil.
Ich habe einigen Freunden und Bekannten Parodontax Fluorid empfohlen. Das kann ich nun nicht mehr und werde diese auch über die neue Zusammensetzung informieren.
Wenn sich die Verantwortlichen bei der Herstellerfirma GlaxoSmithKline nicht für eine Rücknahme der neuen Zusammensetzung entscheiden werde ich solange keine Parodontax Fluorid mehr kaufen. Es gibt zumindest eine Alternative, die ich eh schon einige Zeit nutze. Das wird dann meine neue Haupt-Zahnpasta.
Warum ich überhaupt so viel Wert auf Parodontax lege/legte? Die Zusammensetzung hat sich im Rahmen einer Doktorarbeit als effektivste Zahnpasta zur Bakterien- und Pilzbekämpfung herausgestellt. Das man da nicht gerne wechselt dürfte verständlich sein.
Ich hoffe dass bis zum Verbrauch meines letzten Hamster-Kaufs von Parodontax wieder Vernunft bei GlaxoSmithKline (GSK) eingekehrt ist und die alte Rezeptur wieder enthalten ist.
Hamsterkauf Original Parodontax Fluorid

3 Gedanken zu „Neue Version von Parodontax Fluorid – Verschlimmbesserung!

  1. Da wird keine Vernunft einkehren. Ich denke, dass die neue Rezeptur vor allem billiger ist. Ich mag auch keine Produkte mit Stevia. Mir ist die Süße zu lange anhaltend mit oft bitterem Nachgeschmack. Einzig positiv ist, dass das Produkt nun keinen Alkohol mehr enthält. Ich werde sie dennoch nicht mehr kaufen. Habe mir einen kleinen Vorrat angelegt. Ich habe aber gestern und heute keine weitere Tube mehr bekommen mit der alten Rezeptur. Ich werde als nächstes die Weleda Sole-Zahncreme probieren. Die ist aber Fluoridfrei; eigentlich ein NoGo. Evtl. gebe ich eine winzige Menge elmex Gelee dazu. Mal sehen.
    Wenn ich bei Produkten schon lese “verbessert”, weiß ich, dass das nichts gibt. Verbessert wird die Marge des Herstellers. Punkt.

    • Hallo Hans, ich sehe es ähnlich wie Du: Hier soll wohl nur die Marge verbessert werden. Habe das auch entsprechend an GSK via Email geschrieben. Mir ist Aminomed als mögliche Alternative aufgefallen. Da ist Fluorid drin und ein paar Kräuterextrakte sind auch drin. Der Geschmack sowie der RDA-Wert ist hier in Ordnung. Wäre vielleicht eine Überlegung wert?

  2. So verliert Parodontax seine Kunden!
    Seit nahezu 25 Jahren gehörte Parodontax in unser Bad und war ein konkurrenzloser wohltuender und geschätzter Partner für Zahn und Zahnfleisch. In all den Jahrzehnten haben wir Parodontax vielen Freunden und Bekannten erfolgreich weiterempfohlen. Mit der neuen Mixtur- angepriesen als “verbesserter Geschmack” – und Ihrem Weg in die Mainstream-Zahncreme-Abteilung hat sich für uns die Konkurrenzlosigkeit von Parodontax erledigt.
    Der besondere und wohltuende Frischegeschmack ist verloren, die wertvollen Kräuteressenzen gegen künstliches Aroma ausgetauscht. Der nun süßliche Geschmack erinnert an ausgelutschtes Kaugummi. Der Süßstoff Steviolglycosid/E 960 darf in Bio-Lebensmitteln laut EU-Öko Durchführungsverordnung nicht verarbeitet werden.
    Das weißliche Rosa der Paste durch Einsatz von Titandioxid, das u.a. von der europäischen Chemikalienbehörde ECHA als ʺvermutlich krebserregendʺ eingestuft wird, ist das I-Tüpfelchen für unsere Entscheidung, uns nach so vielen Jahren Kundentreue auf die Suche nach einer neuen Zahncreme zu machen. Schlimmer geht es nicht mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.